Plattenspieler Optimierungen

FÜR DAS OPTIMALE ERGEBNIS

Plattenspieler-Optimierungen

Plattenspieler, Tonarm und Tonabnehmer: alles einzelne Komponenten welche zusammen eine Symbiose eingehen um ein Gesamtkonstrukt zu ergeben. Plattenspieler sind bei weitem keine Raketenwissenschaft, dennoch ist ein gutes Händchen und das nötige Equipment gefragt, wenn es um die Einstellung und Abstimmung der einzelnen Komponenten geht.

Auflagegewicht, Überhang und Nullpunkte sagt wohl den meisten etwas. Dies sind auch in der Regel die bedeutsamsten Kriterien die beim Einbau eines neuen Tonabnehmers beachtet werden.

Darüber hinaus gibt es allerdings noch weitere Aspekte, denen man großer Beachtung schenken sollte. Manche dieser Attribute sind nur elektronisch korrekt zu ermitteln und einzustellen. Hierzu zählt zb. der Azimuth. Dies hat einen großen Vorteil der optischen Einstellung gegenüber, da die Diamanten meist nicht hunderprozentig gerade verklebt bzw. verpresst werden und dies nur elektronisch korrekt gemessen werden kann.

Die Software Adjust+ Pro von Dr. Feickert liefert eine Methode um auf 0,5 Grad den Azimuth korrekt einzustellen. Aber nicht nur dies, es lässt sich mithilfe des Programms die Plattenteller-Geschwindigkeit bis auf 0,001% Prozent korrekt messen und falls möglich anschließend einstellen.

Weitere Attribute sind mit der Software messbar zur Kontrolle und Feinjustierung: Klirr, Frequenzgang und Resonanzen

Neben der elektronischen Kontrolle und Vermessung stehen Schablonen wie die Dr. Feickert Protractor und die Schön Schablone zur Verfügung um die verschiedenen Tonarm Geometrien korrekt einstellen zu können. Sobald die technische Basis gegeben ist, geht es an den Feinschliff um nach dem persönlichem Hörempfinden des Kunden die optimalste Einstellung zu gewinnen.

Die Justage eines Plattenspieler benötigt aufgrund des Umfanges rund vier Stunden, bis das Finale Ergebnis erreicht wurde.

Insgesamt werden bei der Justage folgende Punkte beachtet und justiert:

– Pivot to Spindle Einstellung

– Nullpunkte, Tonarm-Geometrie spezifisch

– Ausrichtung des Plattenspieler in der Horizontalen

– Messung und Anpassung der Drehgeschwindigkeit des Plattenspielers

– Waagerechte Ausrichtung der Tonarm/Tonabnehmer Kombination

– Bestimmung des optimalen Auflagegewichts

– Justage von Azimuth und Überhang

– Messung der Resonanzfrequenz

– Messung von Klirr

– Frequenzgangmessung

Bei Fragen oder einer konkreten Anfrage, können Sie gerne das Kontakt Formular nutzen: